Der Newsletter wird nicht richtig dargestellt? Klicken Sie hier
 
Impressum | Kontakt
 
Newsletter-Header-Grafik
Newsletter "Klischeefreie Vielfalt in Kitas" 16. Mai 2019
 

Liebe Lesende,

die Vorbereitungen zum Aktionstag „Klischeefreie Vielfalt in Kitas“ laufen auf Hochtouren. Auch das Aktionsbündnis wächst weiter. Wir freuen uns, dass der Bundesverband für körper- und mehrfachbehinderte Menschen (bvkm) und der Deutsche Behindertenrat (dbr) dem Bündnis beigetreten sind und die gemeinsame Erklärung des Aktionsbündnisses unterzeichnet haben.

Interessierte Einrichtungen, Organisationen und Initiativen sind eingeladen die Erklärung noch bis zum 31. Mai zu unterzeichnen. Am Aktionstag (5. Juni 2019) wird sie der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Dr. Franziska Giffey, im Rahmen einer Veranstaltung übergeben.

Kontakt: aktionstag(at)koordination-maennerinkitas.de

Planen Sie eine Aktion in Ihrer Einrichtung? Dann freuen wir uns, wenn Sie Kontakt zu uns aufnehmen, denn wir möchten möglichst viele Aktionen dokumentieren.

Erklärung | PDF Download

Pressemitteilung | PDF Download

Mitmachmöglichkeiten | PDF Download

Viel Spaß beim Lesen wünscht
die Koordinationsstelle „Chance Quereinstieg/Männer in Kitas“

 

Interviews

 
16.05.2019

Kitas im Aufbruch

Kinder in Kitas kommen aus allen sozialen Schichten. Was eine Banalität ist, erweist sich bei genauerem Hinschauen als herausfordernd. Interview mit Prof. Dr. Carsten Wippermann.

16.05.2019

Unsere Kinder werden nicht mit Vorurteilen geboren.

Der Zuspruch für das Bündnis „Klischeefreie Vielfalt in Kitas“ gibt uns Hoffnung, dass wir alle gemeinsam eine Verbesserung in diesem Bereich bewirken können. Im Interview mit Ulrich Silberbach vom „dbb beamtenbund und tarifunion“.

 

"Klischeefreie Vielfalt in Kitas"

 
16.05.2019

Kinderbücher können die Sicht der Kinder auf die Welt verändern

Gérard Leitz ist ein Verfechter vorurteilsbewusster Kinderliteratur, die die Vielfalt der Gesellschaft darstellt. Er findet es wichtig, den Kindern Geschichten von Heldinnen und Helden zu erzählen, die beispielsweise eine Behinderung haben oder homosexuell sind.

16.05.2019

Vielfalt kreativ fördern

Die Idee kam beim Besuch mit Kita-Kindern im örtlichen Baumarkt. Erzieher Thomas Bahlmann hat situativ erkannt, wie er Jungen und Mädchen gleichermaßen in kreative Prozesse einbeziehen kann.

16.05.2019

„Ich passe in keine Schublade“

Aktionen an der Katholischen Hochschule Berlin (KHSB)

 

Statements

 
16.05.2019

Marlies Knoops, Vernetzungsstelle Berliner Modellkitas, VETK

„Geflüchtete Kinder in der Kita: Wenn Vielfalt viele Falten macht!? Nicht da, wo Kitas ihre Stärke einsetzen und zuerst das KIND in seiner Individualität sehen! Dort, wo individuelle & inklusive Pädagogik Klischees ersetzt, wird Vielfalt zur Chance!“

16.05.2019

Judith Linde-Kleiner, Paritätisches Bildungswerk Sachsen-Anhalt

„Vielfalt macht mehr Vielfalt! Einfalt macht blind für alle! Lass dich auf Vielfalt ein: Du kommst mit Menschen besser klar, die sehr anders sind als du UND erkennst in deiner eigenen „homogenen“ Gruppe die Unterschiede, für die du sonst blind warst.“

16.05.2019

Christine Grindley, ASB Lehrerkooperative gGmbH

„Kitas gehen mit guten Beispielen der Heterogenitäts-Praxis voran. Doch solange eine klischeefreie Einstellung in unserer Gesellschaft nicht selbstverständlich ist, müssen wir darauf aufmerksam machen.“

16.05.2019

Melanie Seifert, KinderWege gGmbH

„In KinderWege-Einrichtungen sehen wir klischeefreie Vielfalt als etwas Wertvolles an, das täglich erlebt werden kann. Es bedarf einer ständigen Reflexion, um eigene Klischeevorstellungen zu erkennen und zu bearbeiten.“

16.05.2019

Melike Çınar, Paritätisches Bildungswerk Bundesverband e.V.

„Klischees und Stereotype verletzen Kinder in ihrem Wertgefühl und richten Schaden in ihrer Persönlichkeit an. Deswegen ist es wichtig und notwendig, Vielfalt aktiv zu gestalten! In den Kitas genauso wie an allen anderen Bildungs- und Lernorten.“

16.05.2019

Miguel Diaz, Initiative Klischeefrei

„Kinder sind vielfältig. Darum brauchen sie freie Entfaltungsmöglichkeiten ohne einengende Geschlechterklischees. Der Blick auf jedes Kind unabhängig von Stereotypen ermöglicht es, persönliche Vorlieben und Potenziale zu erkennen und zu fördern.“

 

Aktuelles

 
16.05.2019

Kinderrechtskonvention feiert 30. Geburtstag

Aufruf zu einer Aktion am 22. Mai

 
 
 

gefördert vom:


Träger:

 
 

Falls Sie den Newsletter nicht mehr erhalten wollen, können Sie ihn unter diesem Link abbestellen: