Der Newsletter wird nicht richtig dargestellt? Klicken Sie hier
 
Impressum | Kontakt
 
Newsletter-Header-Grafik
Newsletter "Klischeefreie Vielfalt in Kitas" 20. März 2019
 

Liebe Lesende,

Kindertageseinrichtungen sind beispielhafte Orte gelebter Heterogenität - und das soll an einem bundesweiten Aktionstag am 5. Juni 2019 öffentlich gemacht werden. Tagtäglich gestalten Fachkräfte die Arbeit mit heterogenen Kindergruppen und Eltern. Sie arbeiten professionell und wertschätzend und tragen dazu bei, herkunftsbedingte Ungleichheiten abzubauen. Mehr als 50 Einrichtungen, Verbände, Träger, Initiativen, Fach- und Hochschulen sowie Gewerkschaften haben sich nun in einem Bündnis für den Aktionstag zusammengeschlossen. Koordiniert wird er durch uns, die Koordinationsstelle „Chance Quereinstieg/Männer in Kitas“.

Wenn auch Sie sich mit Ihrer Einrichtung oder Institution dem Bündnis anschließen möchten, ist dies jederzeit möglich.

www.klischeefreie-vielfalt.de | MEHR zum Aktionstag und zum Bündnis

Ihr Team der Koordinationsstelle „Chance Quereinstieg/Männer in Kitas“.

 
20.03.2019

Albena Chipkovenska, dbb beamtenbund und tarifunion

„Wo unsere Kinder sind, ist auch immer die Zukunft unserer Gesellschaft. Darum müssen wir gerade in den Kitas zeigen, wie wir künftig leben wollen: offen, vielfältig, gleichberechtigt.“ Der deutsche beamtenbund und tarifunion ist Mitglied im Bündnis für „Klischeefreie Vielfalt in Kitas“.

20.03.2019

Wieso ein Aktionstag?

Mit einem bundesweiten Aktionstag möchten wir den Blick auf Beispiele guter (Heterogenitäts)Praxis in Kitas richten. Damit möchten wir zeigen, welchen wertvollen Beitrag Kindertageseinrichtungen für eine heterogene vielfältige Gesellschaft leisten. Gleichzeitig soll deutlich werden, welche Herausforderungen damit verbunden sind, sowohl für die pädagogische Arbeit mit den Kindern als auch für die die Aus- und Weiterbildung von Fachkräften?

20.03.2019

„Man muss Vielfalt leben, um ein Kind wie Joel aufnehmen zu können“

Eine Kita im niedersächsischen Schwanewede hat ein Kind mit einer schweren Behinderung aufgenommen – obwohl sie keine Integrationskita ist. Für Leiterin Anke Buggel ist das selbstverständlich.

20.03.2019

Michael Bajerski, Pädagogische Akademie Elisabethenstift gGmbH

„Klischeefreie Vielfalt ermöglicht neue Wege in der Begegnung und der Entwicklung von Menschen, weil sie eine individuelle Wirklichkeit zu Wort kommen lässt, die sonst durch das Klischee verdeckt wird.“ Die Pädagogische Akademie Elisabethensift gGmbH ist Mitglied des Bündnisses für „Klischeefreie Vielfalt in Kitas“.

20.03.2019

Ziele des Aktionstags

Am Aktionstag sollen verschiedene Heterogenitätsdimensionen Ausdruck finden, zum Beispiel Alter, ökonomische Lebenslagen, Gender, sexuelle Orientierung, Familienformen, Herkunft.

20.03.2019

Interreligiöser Dialog für Respekt und Toleranz

Die evangelische Kita St. Johannis in Berlin ist eine von sieben „Modellkitas zur Integration und Inklusion von Kindern aus Familien mit Fluchterfahrung in Berlin“. Im Haus der evangelischen Kirche gibt es eine Moschee, die alle Kids neben dem Kindergottesdienst regelmäßig besuchen.

20.03.2019

Bündnis für „Klischeefreie Vielfalt in Kitas“

Das Aktionsbündnis ist ein Zusammenschluss von Institutionen, Organisationen, Verbänden, Gewerkschaften, Fach- und Hochschulen sowie Einrichtungen, die im Arbeitsfeld der frühen Bildung, Betreuung und Erziehung bis zum Ende des Grundschulalters tätig sind. Auch interessiert?

20.03.2019

Maria Groß, Paritätischer Landesverband Sachsen

„Kitas sind ein Abbild unserer Gesellschaft. In ihnen finden wir Vielfalt ebenso wie klischeehafte Vorstellungen voneinander. Sprechen wir darüber, damit Klischees nicht zu Barrieren werden.“ Der Paritätische Gesamtverband ist Mitglied im Bündnis für „Klischeefreie Vielfalt in Kitas“.

20.03.2019

Kinder setzen sich aktiv mit gesellschaftlicher Vielfalt auseinander. Das zeigt ein Handlungsforschungsprojekt aus Magdeburg/Stendal.

Ein Interview mit dem Team dem KiWin-Team der Hochschule Magdeburg-Stendal gemeinsam mit Kinderstärken e.V..

20.03.2019

Karsten Herrmann, nifbe e.V.

„Die KiTa ist ein Mikrokosmos unserer Gesellschaft. Für den gelungenen Umgang mit Vielfalt von Anfang an sind hier eine grundsätzliche Haltung der Wertschätzung und Ressourcenorientierung sowie eine stetige (Selbst-) Reflexion der KiTa-Fachkräfte zentral.“ Nifbe e.V. ist Mitglied im Bündnis für „Klischeefreie Vielfalt in Kitas“.

 

Aktuelles

 
11.03.2019

"Kita verbietet Indianerkostüme"

Pressemitteilung & Stellungnahme zur Berichterstattung

05.03.2019

Erzieher, das ist doch kein Männerberuf

Postkarten zum Thema Gleichberechtigung

14.02.2019

Ich l(i)ebe Vielfalt, weil…!

nifbe sucht anlässlich des „Aktionstags Klischeefreie Vielfalt“ Stimmen aus der Praxis

07.02.2019

Diversity-Fortbildungen in Stendal

Das PARITÄTISCHE Bildungswerk LSA und KinderStärken e.V. bieten als Kooperationspartner*innen aktuell vielfältige Fortbildung in Stendal an. Anbei eine Übersicht zu Fortbildungsangeboten, die eine oder mehrere Diversitätsdimensionen berühren:

 
 
 

gefördert vom:


Träger:

 
 

Falls Sie den Newsletter nicht mehr erhalten wollen, können Sie ihn unter diesem Link abbestellen: